first image previous images
next images last image
Homepage > Honduras > Hilfsprojekt ihza/aica haz click para la versión en Español



anklicken zum Vergössern


Hilfsprojekt ihza/aica

Im Dezember 2009 suchte Isabella Desax, die Gründerin des Vereins ihza / aica (Individuelle Hilfe Zentralamerikas / Ayuda Individual Centro-America) Unterstützung für ihrer Arbeit, Dank meinen Spanisch-Kenntnissen kamen wir schnell überein, dass ich sie einen Monat in Honduras unterstützen würde, genauer, in Santa Rosa de Copán (27 MB).
2013 wurde Isabella dann schwer krank und wollte das ganze Projekt aufgeben. Wir kamen überein, dass ich 6 verbliebene Jugendliche, die ihre Ausbildung noch nicht abgeschlossen hatten, während den nächsten Jahren unterstützen und begleiten würde. Deshalb flog ich Ende 2013 nochmals mit Isabella nach Honduras, um das ganze zu übernehmen. Aber es kam anders. Isabella konnte sich nicht von ihrem Projekt lösen und wollte nach wie vor alles unter alleiniger Kontrolle halten, auch wenn das Ende absehbar war. Leider hatte ich keine Wahl als mich vorzeitig zurückzuziehen.

Ein normaler Tag in Santa Rosa

Als erstes besuchen wir Maury im öffentlichen Spital: ein strahlender Junge, mit 30 andern im gleichen Zimmer, alles schmutzig (sieht man auf dem Bild nicht). Die Krankenschwester misst allen das Fieber, stumm, ohne einen Ton mit ihnen zu sprechen. Auf dem Bild sieht man einige Frauen, das sind Mütter, welche ihre Kinder pflegen, oder ihnen den Znacht bringen.
anklicken zum Vergössern Besuchszeit ist offiziell 1 Stunde pro Tag. Mütter mit Essen lassen sie manchmal auch später rein, aber nur manchmal, sonst haben sie halt Pech gehabt und müssen ihr Essen wieder mit nach Hause nehmen.




anklicken zum Vergössern Einen speziellen Besuch machen wir bei Don Quique, ca. 65 Jahre alt, wirkte wie 80, so durchsichtig und zerbrechlich. Vor vier Jahren meinte er zu sterben, so kaufte er sich schnell noch einen Sarg. Nun steht dieser halt in seinem Schlafzimmer und wartet geduldig auf den zukünftigen Bewohner.


anklicken zum Vergössern

Don Quique erzählt uns von früheren Zeiten, als er noch Gitarrenlehrer war. Per Zufall hatte Isabella vor einem Jahr einem ihrer Unterstützten, Ronald, zur Motivation für zuverlässiges Arbeiten, eine Gitarre geschenkt. Nun können wir Don Quique als Gitarrenlehrer für Ronald verpflichten, pro Woche eine Stunde à Fr. 1.50. Und beide blühen auf, Ronald, weil er einen Privatlehrer hat, und Don Quique, weil er einen so dankbaren Schüler hat.


anklicken zum Vergössern Zum Mittagessen gehen wir in ein einfaches Restaurant: Pouletsuppe gemäss Bild. Preisfrage: welche Schüssel wurde dem Mann (mir) serviert, und welche der Frau (Isabella)? Hinweis: Machismo.



Video einiger Besuche bei Familien:

 rechts Klicken um das Video auf den eigenen PC herunterzuladen (228 MB)
anklicken zum Vergössern Am Nachmittag besuchen wir zwei Familien: Die eine, Elia (wenn ich in Zukunft nur die Frau erwähne, heisst das, dass der Mann schon bei einer jüngeren ist. Männer sind selten anzutreffen). will ein Haus bauen (mit Backsteinen und Blechdach, 2 Räume + Bad/WC). Für uns wäre es nicht zu teuer, da es nur Fr. 5‘700 kostet, wovon ein Drittel erst noch vom Staat subventioniert wird. Für sie, die monatlich aber nur Fr. 160 verdiente, ist das jedoch sehr viel. Nun hat sie zusätzlich noch den Job verloren und will eine Tortillabäckerei aufmachen. Elia ist die Mutter vom oben erwähnten Maury. Am Montag wird sein Bein operiert mit einem Nagel und Platten. Die Operation ist gratis, das Material kostet schlimmstenfalls Fr. 1'000 (der neunfache Monatslohn). Respekt, würde der Bulle von Tölz sagen, die Frau hat Mut.
Nachher besuchen wir noch Gloria. Auf der Foto sieht man sie mit 3 ihrer 4 Kinder (der älteste ist 24). Ihr Haus besteht aus Blech (ohne Fenster), ein Zimmer, etwa so breit wie man auf der Foto sieht, und ebenso tief. Darin haben 2 Betten und ein Feldbett Platz (letzteres gestiftet von Isabella). Darin schlafen alle 5. Drinnen ist es schmuddelig, aber man beachte die Kleider der Kinder, makellos rein! Sobald sie herauskommen sind alle perfekt geputzt und gschträlet. In die Schule müssen alle in sauberst geputzter Uniform mit weissem Hemd. Die Ausgaben hierfür werden von Isabellas Hilfsprojekt übernommen.

Der Besuch einer Schulstunde im Instituto Alvaro ist in untenstehendem Video festgehalten.
Thema der Physikstunde ist das Elatizitätsgesetz von Hooke.
Die Jugendlichen sollen mit einer einfachen Versuchsapparatur (gestiftet von
USAid) eine Feder mit unterschiedlichen Gewichten belasten und die Verlängerung messen und auftragen.
Video einer Schulstunde im Instituto Alvaro: rechts Klicken um das Video auf den eigenen PC herunterzuladen (75 MB)


NB: Die obigen Videos und Präsentationen sind im Flash Video Format (.flv) abgespeichert. Dank einer hohen Komprimierung und Streaming Technik sollten alle Videos unmittelbar ohne lange Downloadzeit betrachtete werden können, sowohl auf Windows PCs als auch Mac's.

    - das Kamerasymbol dient zur Wiedergabe der Filme durch linken Mausklick.
    - das CD-Symbol dient zum Herunterladen der Filme durch rechten Mausklick, und Wahl von "Speichern".
      Videos im Flash-Format .flv können auf dem PC z.B. nach Installation des Flash Players von Moyea wiedergegeben werden.
    - die Grösse der Filme ist in Klammern angegeben.


Video der Zusammenkunft 2010 aller Begünstigten und Angehörigen

0:29Luis: Bienvenida
0:40Agenda
1:52Pedro: Invocación a Dios
4:57Isabella: Bienvenida
5:23Presentación Don Pit
7:08Presentación Invitados
12:00Presentación Beneficiarios
12:30Elia por Maury
12:44Serafin Antonio
12:53Ariel
13:06Estefany
13:34Nidia
13:42Ronny
16:23Mirian
16:42Presentación Beneficiarios
16:51Erick David
17:36Maria Marcos
20:40Ludin
21:43Maricela
23:29Trancito
23:44Edna
23:51Denia
24:10José Angel
24:16Estefany
24:23José Maria
24:34Maria Olympia
24:57Ricci
25:16Yohelin
25:25Carolina
25:36Reina Maria
25:45Marcos Yaredi
25:54Mariela
26:01Wendy
26:10Eris
26:22Maria Angelina
30:18Hilaria
32:31Presentación Don Luis
33:56Don Luis: El Tiempo
41:58Fotos de Suiza
43:00Donantes de Suiza
43:02Exposición en Horgen
43:08Porcelana de Julia
43:12Pinturas de Julia
43:17Artes de Liliana
43:23Julia y Liliana
43:28Escuela de Balgach
43:47Fotos de Suiza
44:10Pinal San José
46:10Isabella: Instrucciones
50:04Erick David: Trompeta
52:13Luis: Agradecimiento
57:00Ronald y Pedro: Canto
57:25La Muerte no tiene Amigos
59:22Ricci: Canto
1:02:54Las Mañanitas
1:05:33Miguel Angel
1:06:23Don Quique
1:09:12Luis: Motivación
1:10:53Almuerzo
1:11:22Isabella: Entrega sobres amarillos
1:14:35Fotografía del Grupo
1:15:13Los Beneficiarios
1:15:33Todos los Invitados
1:15:51Fin
rechts klicken um das Video auf den eigenen PC herunterzuladen (395 MB)   Klicke auf das nebenstehende Kamera-Symbol um den Film zu starten oder zu stoppen.

Darnach kann in der Liste links auf eine gewünschte Zeit geklickt werden um den Film auf diese zu positionieren.
Achtung: Eine gewünschte Sequenz kann erst aktiviert werden, wenn der Film bis mind. zu dieser Zeit schon auf den PC heruntergeladen worden ist.

Wenn z.B. der Zeitfortschritt am unteren Rand wie links dargestellt aussieht, bedeutet dies, dass im Moment der Film zur Zeit 30 Sek. angeschaut wird (Zahl und schwarzer Balken), dass aber entsprechend dem grauen Balken schon etwa 10x mehr heruntergeladen wurde.


© P. Fritz,